Willkommen
bei der Kolpingsfamilie Forchheim
Hinweise auf aktuelle Programmpunkte siehe auch “Rheinstetten aktuell”
Diözesaner Josefstag im Andenken an den Schutzpatron des Kolpingwerks am 20.03.20 um 18:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Adolph-Kolping-Kapelle auf Hohritt. Im Anschluss gem. Beisammensein in einer Gaststätte in Sasbachwalden. Für das Beisammensein bitte bis 15.03.20 anmelden im Diözesanbüro (Tel.: 0761/5144-216) Fastenlesung der Theatergruppe am 08.03.20 um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin. Die von Sabine Kirchner gestaltete Lesung steht unter dem Motto “Die Reise der Weisen aus dem Morgenland”. “Tag für uns” am 08.03.20 um 15:00 Uhr im Stadkloster Karlsruhe-Rüppurr. Der Kolping-Bezirksverband Ettlingen-Karlsruhe lädt zu dieser “Atempause” für Familien, Jung und Alt ein. Der Nachmittag beginnt mit Kaffee und Kuchen, es folgt ein Impulsreferat, zum Abschluss gegen 17 Uhr findet mit dem stellv. Diözesanpräses Rainer Auer eine Eucharistiefeier in der Kirche statt. Wir spielen Boule am 07.03.20 um 15:00 Uhr auf dem Bouleplatz beim Rösslesbrünnle. Künftig wollen wir uns dann regelmäßig an jedem ersten Samstag im Monat zum Boule-Spielen treffen. Kolping-Kochbuch Wir werden 2020 ein Kochbuch mit den Lieblingsrezepten der Mitglieder der Kolpingsfamilie Forchheim erstellen und verkaufen. Der Erlös soll zur Kirchenrenovation verwendet werden. Wer gerne mitmachen möchte, kann sein Lieblingsrezept, egal ob Vorspeise, Hauptgang, Nachspeise, Kuchen etc. per E-Mail an Rebecca Weidemann senden (beccy91@gmx.net). Alternativ kann das Rezept auch bei Elke Weidemann (Adlerstr. 18B in Forchheim) abgegeben werden. Der Fantasie bei der Gestaltung darf freier Lauf gelassen werden. Es kann z.B. gerne eine Foto des Lieblingsessens mit beigefügt oder eine kleine Anekdote zum Gericht beigegeben werden. Wer möchte, kann auch seinen Namen mit angeben. Damit das Buch rechtzeitig fertig wird, sollten uns die Rezepte bis 29.02.20 vorliegen. Wir freuen uns auf viele unterschiedliche und leckere Rezepte. Helferessen für alle an den Theateraufführungen Beteiligten am 02.02.20 um 12:30 Uhr in der Ufgauhalle. Christbaumaktion Die Kolpingsfamilie, die KJG-Mädchen und die Ministranten St. Martin Forchheim holen in Forchheim und im Silberstreifen Ihren ausgedienten Christbaum bei Ihnen zu Hause ab. Legen Sie am Samstag, den 11.01.20 bis 9:00 Uhr den Baum einfach vor Ihr Haus und hängen einen Zettel mit Ihrem Namen dran. Wir klingeln dann bei Ihnen und nehmen den Baum gegen eine kleine Spende von 1,- € mit. (Bäume ohne Zettel bleiben liegen.) Bitte kein Geld an dem Baum anbringen. Dankeschön an alle Spender der Weihnachtsaktion "Ein Geschenk, zweifache Freude" der Pfarrgemeinde. Die Kolpingsfamilie Forchheim wird mit den Geldern das Kinderhilfsprojekt auf den Philippinen unterstützen. Programm erstes Halbjahr 2020  Unser Programm für das erste Halbjahr 2020 ist fertig und kann hier online nachgelesen werden. Kolping-Theater “Frau Holle” Wir bedanken uns bei Besuchern und Mitwirkenden bei der Aufführung unseres Weihnachtsmärchens “Frau Holle” am 14./15.12.19. Ein Bericht dazu kann hier nachgelesen werden, Bilder finden sich hier. Nikolaus-Aktion Die Nikoläuse der Kolpingsfamilie haben am 06.12.19 wieder bei vielen Familien, aber auch in Altenheimen und bei Obdachlosen für Freude gesorgt. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und bei den Familien für die Spenden. Wir werden damit das Kinderhilfswerk in Abra (Philippinen) unterstützen. Karten für “Frau Holle” Die beiden Aufführungen von “Frau Holle” am 14./15.12.19 sind komplett ausverkauft. Vielen Dank für das große Interesse! Kolping-Gedenktag Die Kolpingsfamilie Forchheim kam am 29.11.19 zu ihrem jährlichen Kolpinggedenktag zusammen. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin erinnerte die Vorsitzende Brigitte Weidemann im Josefsheim in einem Rückblick an Aktivitäten aus dem Jahr 2019. Im Jahr 2020 begeht die Kolpingsfamilie ihr 90-jähriges Jubiläum, die Theatergruppe ist dann seit 70 Jahren aktiv. Aus diesem Anlass kann bereits jetzt ein Jubiläumswein erworben werden, mit dessen Verkaufserlös die Innenrenovation der Pfarrkirche St. Martin unterstützt werden soll. Geehrt wurden für 65 Jahre Mitgliedschaft Alfons Fischer, für 60 Jahre Günther Börkel, Heinz Rüggenmann, Peter Schreck und Heinz Winter. Nicht anwesend sein konnten Theo Jörger (65 Jahre), Renate Gostner (40 Jahre) und Georg Röser (25 Jahre). Brigitte Weidemann dankte den Jubilaren für ihren Einsatz und übereichte neben einer Urkunde Jubiläumswein und Forchheimer Quittengelee. Ein ausführlicher Bericht kann hier nachgelesen werden. Nikolaus-Aktion Der Nikolaus der Kolpingsfamilie Forchheim besucht am 06.12.19 Familien in Forchheim. Anmeldung bis spätestens 29.11.19 beim kath. Pfarramt St. Martin, Tel. 0721/510310. Karten für “Frau Holle” Für unser diesjähriges Weihnachtsmärchen “Frau Holle” am 14./15.12.19 gibt es noch einige Karten beim Geschenkstudio “Struwelpeter” in Rheinstetten-Forchheim (Hauptstraße 21). Kolpinggedenktag am 29.11.19. Gottesdienst um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin, anschl. Treffen mit Ehrungen im Josefsheim. Freiburger Münster ganz in Kolping-Orange Anlässlich des Treffens des Bundeshauptausschusses des Kolpingwerkes Deutschland fand am 09.11.19 im Freiburger Münster ein Festgottesdienst statt. Eine Delegation unserer Kolpingsfamilie war mitsamt Banner dabei. Das gesamte Münster war in orangenem Licht ausgestrahlt, was der feierlichen Messe mit Erzbischof Stephan Burger eine besondere Note gab. In seiner Predigt würdigte der Erzbischof das Kolpingwerk als einen engagierten Verband. Die Bundesvorsitzende Ursula Groden-Kranich dankte dem Erzbischof für die freundliche Aufnahme im Erzbistum Freiburg und ermutigte ihn, den synodalen Weg mitzugehen und sich dort einzubringen. Auch das Kolpingwerk Deutschland werde den synodalen Weg unterstützen und sich dort mutig und engagiert einbringen. Großes Interesse an der Podiumsdiskussion “Pastoral 2030” Die Kolpingsfamilie Forchheim hatte am 08.11.19 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Pastoral 2030“ eingeladen. Ein voller Saal im Josefsheim zeugte von dem großen Interesse an den tiefgreifenden Veränderungen, die auf alle Pfarreien im Erzbistum Freiburg zukommen werden. Fachkundige Auskunft dazu gaben auf dem Podium Markus Zimny (Erzbischöfliches Ordinariat), Ursula Knoll-Schneider (Diözesanrat) und Hubert Streckert (Dekanat Karlsruhe). Moderiert von Johannes Winter wurde der aktuelle Stand des Projekts vorgestellt. In den anschließenden lebhaften Fragerunden ging es vor allem darum, wie das künftige kirchliche Leben vor Ort aussehen wird. Kommen höhere Belastungen auf die ehrenamtlich Tätigen zu? Was geschieht mit den Liegenschaften der Kirche? Wie soll Seelsorge in den größeren Einheiten funktionieren? Zu diesen und vielen anderen Fragen gibt es noch keine abschließenden Antworten, der Diskussionsprozess dauert noch an. Klar ist aber, dass von manch Vertrautem Abschied genommen werden muss, dass es aber andererseits auch neue Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort geben wird.  Über die Webseite https://kirchenentwicklung2030.de/ können Anregungen und Fragen an die Projektverantwortlichen gerichtet werden. Dies sollte genutzt werden, ebenso wie die am Ende der Veranstaltung zugesagte Bereitschaft der Diskutanten, auch im weiteren Projektverlauf wieder für Auskünfte und Gespräche zur Verfügung zu stehen. Kolping-Theater “Erpresser & Co” Wir bedanken uns bei Besuchern und Mitwirkenden bei der Aufführung unserer Kriminalkomödie “Erpresser & Co” am 02./03.11.19. Ein Bericht dazu kann hier nachgelesen werden, Bilder finden sich hier. Podiumsdiskussion “Pastoral 2030” am 08.11.19 um 19:30 Uhr im Josefsheim mit Markus Zimny (Erzbischöfl. Ordinariat) Ursula Knoll-Schneider (Diözesanrat) Dekan Hubert Streckert (Dekanat Karlsruhe) Mit dem Projekt “Pastoral 2030” werden die grundlegenden Strukturen in der Erzdiözese Freiburg neu gestaltet. Die derzeit 224 Kirchengemeinden sollen zu ca. 40 zusammengeschlossen werden. Welche Veränderungen kommen auf uns zu? Wie sehen die neuen Pfarreien aus? Was wird von den Ehrenamtlichen erwartet? Diese und weitere Fragen werden Themen in der Diskussions- und Fragerunde sein. Die Kolpingsfamilie Forchheim lädt alle Interessierten ein und freut sich über rege Teilnahme. Kolping-Theater Wir spielen dieses Jahr die Kriminalkomödie "Erpresser & Co" am Sa. 02.11.2019 / So. 03.11.2019, jeweils um 19:00 Uhr und das Märchen "Frau Holle" am Sa. 14.12.2019 / So. 15.12.2019 jeweils um 15:30 Uhr. Die Aufführungen finden statt in der Aula der Schwarzwaldschule in Rheinstetten-Forchheim. Siehe auch unter Spielplan. Karten gibt es in unserem Webshop und im "Struwelpeter" (Forchheim, Hauptstr. 21). Boule-Nachmittag Die im Programmheft geplante Radwanderung am 21.09.19 fällt aus. Dafür treffen wir uns am 21.09.19  um 15:00 Uhr zum Boule-Spielen mit anschließendem gemeinsamen Abendessen. Treffpunkt ist der Boule-Platz hinter dem Rathaus am Rösselsbrünnle in Rheinstetten. Interessierte Teilnehmer bitte anmelden bei Elke Weidemann (Tel.: 0721/518958). Besuch des Heimatmuseums Am 13.07.19 ist eine Gruppe der Kolpingsfamilie Forchheim der Einladung des Heimatvereins gefolgt und hat sich in Neuburgweier im Heimatmuseum getroffen. Nach einem kurzen Grußwort des Vorstands Christian Spörl gab es eine unterhaltsame Führung durch die Räumlichkeiten des Museums durch Pius Schwarz. Auch der ständigen Ausstellung des Heimatvereins im Dachgeschoss und im Schopf wurde ein Besuch abgestattet.   Im Anschluss konnte das gute Wetter genutzt werden, um im Hof noch ein wenig zusammen zu sitzen und sich beim gemeinsamen Panini-Essen auszutauschen. Vielen Dank an den Heimatverein für die Organisation und Versorgung. Programm zweites Halbjahr 2019   Unser Programm für das zweite Halbjahr 2019 ist fertig und kann hier online nachgelesen werden. Führung Heimatmuseum Am 13.07.2019 besuchen wir das Heimatmuseum in Neuburgweier. Die Führung mit Pius Schwarz beginnt um 17:30 Uhr vor dem Eingang des Heimatmuseums. Danach verwöhnt uns unser Kolpingbruder Christian Spörl und seine Familie mit Paninis und Getränken. Um besser planen zu können, bitte bis zum 08.07.2019 anmelden bei Elke Weidemann unter Tel. 0721/518958 (ab 18:00 Uhr). Fronleichnam Wir bedanken uns bei allen, die an Fronleichnam mitgeholfen haben, dass beim Altaraufbau am Rosenplatz und beim Blumenteppich alles prima geklappt hat, mit einem herzlichen Vergelts Gott.  Kartenverkauf Kolping-Theater Für die Märchenaufführung (Frau Holle) und das Erwachsenenstück (Erpresser & Co) unserer Theatergruppe gibt es Karten in unserem Webshop. Alles Nähere: siehe Spielplan. Fronleichnam - Aufbau auf dem Rosenplatz Zum Aufbau des Fronleichnam-Altars am Donnerstag, 20.06.19, um 6:00 Uhr auf dem Rosenplatz sind viele tatkräftige Helfer willkommen. Für alle, die trotz Pfingstferien dabei sind, gibt es natürlich auch wieder ein Frühstück. Fronleichnam - Blumenteppich Für die Gestaltung des Blumenteppichs bei der Kirche benötigen wir noch Blüten. Bitte bei Brigitte Weidemann (Kreuzstr. 17) abgeben oder einfach in den Hof stellen. Maiandacht am 10.05.19 um 19:30 Uhr in der Maria-Hilf-Kapelle, anschl. gem. Beisammensein in der Waldschänke. Bezirksmaiandacht am 07.05.19 um 19:00 Uhr in Maria Bickesheim. Abfahrt um 18:30 Uhr beim Josefsheim. Da wir zum Abschluss  in der Ufgauhalle zusammenkommen wollen, würden wir uns über zahlreiche Anmeldungen bei Brigitte Weidemann freuen (Tel.: 0721 / 517235). Tanz in den Mai am 30.04.19, ab 19:30 Uhr im Restaurant "Ufgauhalle". Es spielt die "Livehaftige Musicbox". Reservierungen können im Geschenkestudio "Struwelpeter" angemeldet werden (Tel. 0721/510516). Emmausgang Die Kolpingsfamilie lädt wieder ein zu dem traditionellen Emmausgang am Ostermontag, 22.04.19. Start ist um 14:30 Uhr in der Kapelle des Seniorenzentrums St. Martin in Forchheim. Von dort geht es über den Friedhof zur Pfarrkirche. Abschluss ist im Josefsheim bei Kaffee und Kuchen. Digitale Schnitzeljagd Am 22.04.19 sind Groß und Klein eingeladen zu einer digitalen Schnitzeljagd. Start ist um 14:30 Uhr am Josefsheim, von dort aus geht es um spannende Aufgaben auf den Spuren des Osterhasen. Pro Team werden ein GPS-fähiges Smartphone und die kostenlose App "Actionbound" benötigt. Abschluss ist im Josefsheim bei Kaffee und Kuchen. Anmeldung bitte bis 18.04.19 an digitaleschnitzeljagd@gmx.de  oder unter Tel.-Nr. 0721/518958. 60. Geburtstag Wolf-Dieter-Geißler Am 16.03.19 war eine Gruppe unserer Kolpingsfamilie in Bühl und nahm am Festgottesdienst und der anschließenden Feier anläßlich des 60. Geburtstags unseres Diözesanpräses Wolf-Dieter Geißler teil. Über 40 Banner repräsentierten die Anwesenheit vieler Kolpingsfamilien. Eine übervolle Kirche mit musikalischer Begleitung der Steeldrum-Band “Cool Drummings” aus Kappelwindeck erfreute den Jubilar an seinem Festtag. Auf der anschließenden Feier zeugten eine Vielzahl von Rednern von der hohen Wertschätzung, die W.-D. Geißler in Bühl und weit darüber hinaus genießt. Wir wünschen ihm alles Gute und weiterhin viel Freude an seiner Tätigkeit in Bühl und im Diözesanverband. “Eine Zeit für uns” lautet das Motto, unter dem der Kolping-Bezirksverband Ettlingen-Karlsruhe am 24.03.19 um 15:00 Uhr im Stadtkloster Karlsruhe (St. Franziskus, Rechts der Alb 28) alle Interessierte zu einer Atempause einlädt. Nach Impulsreferat und Gottesdienst gibt es Kaffee und Kuchen. Informationen zum Thema “Organspende” gibt es am 20.03.19 um 19:30 Uhr in Form einer Podiumsdiskussion mit medizinischen Experten im Kath. Pfarrzentrum Waldbronn (Busenbacher Str. 4). Veranstalter sind das Ökumenische Bildungswerk Waldbronn und die Kolpingsfamilien Busenbach und Reichenbach. Fastenandacht am 17.03.19 um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin. Generalversammlung der Kolpingsfamilie Forchheim am Freitag, den 15.03.19 um 19:30 Uhr im Josefsheim. Dazu laden wir alle Mitglieder ganz herzlich ein. Hauptthema wird unsere neue Satzung sein, deren Entwurf vorgestellt werden wird. Anschließend wird die Versammlung darüber abstimmen. Persönliche Einladungen samt Satzungsentwurf wurden bereits per E-Mail oder Papierpost an alle Mitglieder versandt. Sollte jemand versehentlich noch kein Einladungsschreiben erhalten haben, bitte Bescheid geben an Brigitte Weidemann (Tel.: 0721 / 517235). LEVI 2019 - Visitation unserer Seelsorgeeinheit lautet das Thema eines Vortrags von Johannes Winter am Freitag, 22.02.19, um 19:30 Uhr im Josefsheim. „LEVI -lernen-entwickeln-vereinbaren-inspirieren“ ist das Motto, unter das die Erzdiözese Freiburg die Visitation von Seelsorgeeinheiten stellt. Das Programm soll unterstützen, Bedarfe analysieren, Ziele identifizieren und insgesamt die Qualität des pastoralen Handelns überprüfen. Johannes Winter hat den Prozess eng begleitet und wird die Ergebnisse der Visitation unserer Seelsorgeeinheit vorstellen. Wir laden alle interessierten Rheinstettener zu dem Vortrag ein. Selbstverteidigungskurs Unsere Kolpingjugend lädt am 09.02.19 (11 - 14 Uhr) zu einem Schnupperkurs „Krav Maga“ im Josefsheim ein. Das ist eine Methode zur Selbstverteidigung, um sich gegen Gewalt wehren zu können. Krav Maga ist relativ einfach zu erlenen und hat auch einen gewissen Spaß- und Fitnessfaktor. Teilnehmen können alle ab 15 Jahren, die Krav Maga einfach einmal kennenlernen wollen. Besondere körperliche Fitness ist nicht erforderlich. Bitte in Sportkleidung kommen. Bis zu 14 Teilnehmer können mitmachen. Teilnahmegebühr: 10 Euro (Kolpingjugend frei). Anmeldung bis zum 01.02.19 bei Rebecca Weidemann unter Tel.-Nr. 0173 4064787 oder E-Mail: beccy91@gmx.net. Kochkurs für Männer am 02.02.19 um 14:00 Uhr im Josefsheim. Nähere Informationen und Anmeldung bei Susanne Kästel. Programm erstes Halbjahr 2019  Unser Programm für das erste Halbjahr 2019 ist fertig und kann hier online nachgelesen werden. Helferessen für alle an den Theateraufführungen Beteiligten am 27.01.19 um 12:30 Uhr im Josefsheim.
Startseite Startseite Startseite Adolph Kolping Adolph Kolping Links Links Links
Aktuelles
Links Links Links Theater Theater Projekte Projekte Aktuelles Aktuelles Programm Programm Über uns Über uns Über uns Über uns Über uns Über uns Startseite Startseite Startseite v.l.: Hubert Streckert, Ursula Knoll-Schneider, Markus Zimny, Johannes Winter (v.l.n.r) Brigitte Weidemann, Alfons Fischer, Peter Schreck, Heinz Rüggenmann, Heinz Winter, Günther Börkel